Details für: Wienerwald-Radrunde Etappe 5 - Baden bis Wien Hauptbahnhof

Beschreibung

Eine kurze Schlussetappe, um auch noch Zeit für einen Besuch eines der Wiener Cafés zu haben. Von Baden wieder zurück auf den Thermenradweg bzw. Wiener Neustädter Kanal läuft die Route Richtung Norden, bis Laxenburg.

Von dort geht es auf wechselnden Abschnitten durch das grüne und bebaute Umland von Wien; die Stadtgrenze wird bei der Vorarlberger Allee überschritten; weiter vorbei am Friedhof von Inzersdorf führt die Route dann noch einmal entlang eines Fließgewässers, entlang des Liesingbaches, dem Namesgeber für den 23. Wiener Bezirk.

Auf den Bach folgt der letzte leichte Anstieg auf den LaaerBerg; bevor die Räder leicht fallend durch Favoriten, dem 10. Wiener Bezirk, auf den Ausgangsort der Tour, dem Hauptbahnhof von Wien, zurollen, lohnt sich noch einmal ein Blick zurück; für eines der Wiener Kaffeehäuser bleibt sicher noch Zeit; der beste Weg dorthin mit der U-Bahn - das Fahrrad kann sich einstweilen gut behütet in der Radstation am Wiener Bahnhof von der Tour erholen.

 

Charakteristik

Landschaft und Natur

Die Fahrt entlang des Wiener Neustädter Kanals ist ein auch ein besonderes Naturerlebnis, abseits der Geräuschkulisse des Umlandes von Wien mit ihren Autobahnen und Tangenten; da kommen schon einmal den Radweg kreuzende Enten zur Begegnung mit den Radfahrern; allmählich wird das Weingebiet im Süden verlassen, die Route führt auch entlang von Feldern und Flurgehölzen; der Wienerwald ist mit seiner östlichen Waldgrenze am Horizont lange präsent; auch in der Großstadt werden hin und wieder kleine Grünoasen passiert wie etwa in Favoriten.

 

Steigungen

Keine gravierenden Steigungen, allerdings leichter Anstieg „auf den Laaerberg“.

 

Mischverkehr

Weitgehend auf separaten Routen und Radwegen, insbesondere entlang des Kanals; im städtischen Bereich auf markierten Radwegen entlang von Straßen.